LIGHTMAG
Image default
Portfolio

Der Start in die Landschaftsfotografie | Portfolio von David Köster

 

 

Als Fotograf ein Buch über die Grundlagen des Fotografierens zu schreiben scheint mir ein sehr schwieriges Unterfangen zu sein. Zwar ist er ein Fachmann auf seinem Gebiet und beherrscht sein Handwerk blind – jedoch muss er diese für ihn selbstverständlichen Dinge unkompliziert und eingängig erklären können. Viele Lehrbücher über Fotografie schrecken eher ab, als dass sie zum Lernen und Entdecken animieren. Daher war ich sehr gespannt auf David Kösters neues Buch “Der Start in die Landschaftsfotografie”, welches im Januar dieses Jahres erschienen ist.

Im ersten Teil des Buches geht David Köster auf die fotografischen Grundlagen ein. In verschiedenen Kapiteln werden die sieben Elemente der Landschaftsfotografie ausführlich erklärt (Fotoausrüstung | Einstellungen | Motiv | Bildgestaltung | Licht | Schärfe | Bildbearbeitung). Auch Menschen, die sich nicht ausschliesslich der Landschaftsfotografie verschrieben haben, werden bestens mit diesem theoretischen Teil bedient. Anhand vieler (eigener) Bilder erklärt David Köster diese Grundlagen in einer übersichtlichen Form. Zusätzlich helfen klare Grafiken komplexere Sachverhalte besser zu verstehen.

Es gibt Fotobücher, die zwar die Grundlagen verständlich erklären, aber mit den langweiligen Beispielbildern jegliche Motivation wieder zunichte machen. Nicht so in diesem Buch – da David Köster selbst ein preisgekrönter Fotograf ist, animieren auch die Bildbeispiele, das Gelernte auszuprobieren. Dies gilt vor allem für den zweiten Teil des Buches, der eine Art Fotoworkshop ist. Anhand ausgewählter Bilder erklärt er seine Vorgehensweise. Ich finde dies eine spannende Idee – für den Anfänger ist nämlich neben den Grundlagen auch wichtig, möglichst viele Fotos anderer Fotografen zu betrachten um daraus lernen zu können. Wenn nun wie in diesem “Fotoworkshop” auch noch alle technischen Einstellungen, die verwendete Ausrüstung, die Vorbereitung zum Bild und eine Beschreibung der Umsetzung mitgegeben werden, kann der Betrachter mehr profitieren, als wenn er nur die Aufnahme betrachtet. Da die Fotos an fantastischen Orten rund um den Globus gemacht wurden, braucht es allerdings ein gewisses Mass an Transformationsvermögen um die Tipps in der heimischen Landschaft anzuwenden.

 

Fotografieren für Entdecker

“Raus in die Natur – rein in die Landschaftsfotografie! Ob die Natur vor der eigenen Haustür, dramatische Bergkulissen, tropische Traumstrände, surreale Wüsten oder arktische Eiswelten: Mit diesem Ratgeber bleiben keine Fragen offen. Ausrüstung, Kamera- Einstellungen, Motivsuche, Bildgestaltung, Licht, Wetter und Bildbearbeitung: Schritt für Schritt bekommst du das geballte Profiwissen verständlich erklärt. Mit im Gepäck: zahlreiche Mini- Workshops mit Beispielfotos und Checklisten zum Inspirieren, Nachmachen und Lernen. Für alle, die gerne draußen fotografieren!” Humboldt Verlag

272 Seiten, über 150 Fotos und Grafiken, Format 145 x 210 mm, Softcover, ISBN: 9783869100876

26.99 EUR / 30.50 SFR

Humboldt Verlag, Hannover, 2019

Buch direkt beim Fotografen erwerben

Buch bei Amazon erwerben

 

LIGHTMAG: Wie bist Du auf die Idee gekommen, ein Grundlagenbuch über die Landschaftsfotografie zu schreiben? Was war die Motivation dazu?

David Köster: Der Ursprung der Idee entstammt aus der Zeit, als ich selbst noch fotografisch am Anfang stand. Als Autodidakt habe ich mir damals das Fotografieren weitgehend über Bücher beigebracht. Es gab auch damals schon viele Fotoratgeber, allerdings eher wenige, die sich explizit mit der Landschaftsfotografie beschäftigen. Diese waren dann ausserdem entweder zu kompliziert und theoretisch – oder genau umgekehrt: zu oberflächlich und daher auch wenig hilfreich um ganz praktisch Landschaftsfotografie zu lernen. Ausserdem hat mich gestört, dass in den meisten Lehrbüchern Bilder verwendet worden sind, die alles andere als Lust aufs Fotografieren machten oder sogar nicht einmal von den Autoren selbst fotografiert worden sind. All das war Ansporn genug für mich, einfach ein eigenes Buch zum Einstieg in die Landschaftsfotografie zu verfassen, so wie ich es mir damals selbst gewünscht hätte. Ursprünglich hatte ich geplant, ein ebook oder Buch im Eigenverlag herauszugeben und hatte bereits sukzessive begonnen, ein Manuskript zu schreiben. Wie es der Zufall wollte, kam dann im Frühjahr letzten Jahres der Humboldt Verlag auf mich zu und fragte mich, ob ich nicht genau so ein Buch dort veröffentlichen wolle. So kam dann eins zum anderen.

LIGHTMAG: Es ist ja keine leichte Aufgabe, ein Thema über das man selber sehr viel weiss, zusammenfassend und verständlich zu erklären. Wie bist Du vorgegangen?

David Köster: Da hast Du absolut Recht, die Strukturierung und inhaltliche Konzeption des Buchs am Anfang war genau genommen die herausforderndste Aufgabe. Letztlich bin ich so vorgegangen, dass ich mir zunächst überlegt habe, was eigentlich die „Zutaten“ für ein gelungenes Landschaftsfoto sind. So entstand dann auch meine Idee mit den „7 Elementen der Landschaftsfotografie“, an Hand deren ich schliesslich das Buch inhaltlich aufgebaut habe. Diesen Ansatz hatte ich bereits erfolgreich in meinen Workshops ausprobiert. Apropos Workshops: hier habe ich auch festgestellt, dass es immer wieder – gerade bei Einsteigern – dieselben Fragen, Fehlannahmen und Missverständnisse gibt. Daher greife ich diese Themen bewusst in meinem Buch auf und versuche sie aufzuklären.

LIGHTMAG: Ich nehme an, die Arbeit am Buch beanspruchte viel Zeit. Nun ist es abgeschlossen und im Buchhandel erhältlich. Planst Du schon wieder ein neues oder ist jetzt erst mal wieder fotografieren angesagt?

David Köster: In der Tat ist das Buch nicht nur mit sehr viel Herzblut, sondern vor allem auch durch monatelange Arbeit und so einige durchgemachte Nächte entstanden. Alles in allem war die Schaffensphase schon anstrengend, hat mir aber auch viel Freude bereitet. Tatsächlich arbeite ich schon am nächsten Buchprojekt, welches im Oktober in einem anderen Verlag erscheinen wird. Dabei handelt es sich aber um ein Gemeinschaftsprojekt mit anderen grossartigen Kollegen, so dass dieses Mal der Aufwand nicht ganz so hoch ausfällt. Dennoch habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr auch wieder deutlich mehr zu fotografieren, das ist ohne Frage in den letzten Monaten zu kurz gekommen. Unter anderem freue ich mich auf eine Tour durch Kamtschatka, die in diesem Jahr bereits fest geplant ist.

LIGHTMAG: Welches ist für Dich zusammenfassend der wichtigste Aspekt, um aussergewöhnliche Landschaftsaufnahmen zu machen?

David Köster: Wenn man es auf eine Phrase reduzieren soll würde ich sagen, dass es am wichtigsten ist, emotionale Bilder zu erschaffen. Damit meine ich zum einen, dass das Bild beim Betrachter ein Gefühl auslösen soll, zum Beispiel Fernweh, Sehnsucht oder der Wunsch an diesen Ort zu reisen. Zum anderen bedeutet das für mich, dass das Bild den ganz individuellen „Spirit“, die Atmosphäre des aufgenommenen Ortes zu transportieren vermag.

 

David Köster ist ein Landschaftsfotograf, Fototrainer und Bildjournalist aus Halle (Saale). Er ist bekannt für seine atmosphärischen Naturbilder, die häufig wie Gemälde wirken. Seine künstlerische Arbeit wurde vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet und wird weltweit durch Agenturen, Verlage und Unternehmen genutzt. Seine Erfahrung vermittelt David Köster auch in seinen beliebten Fotoworkshops.

© Fotos: David Köster

www.davidkoester.de

fb: david koester photography
IG: davidkoesterphoto

 

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren für neue Beiträge, Tipps und Fotos!

Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

LIGHTMAG

 

SPONSOR

Ähnliche beiträge

Belchenfluh | Portfolio von Adrian Wirz

Andreas Gerth

WIENER WILDNIS | Portfolio von Popp-Hackner Photography

Andreas Gerth

Stille Orte | Portfolio von Marco Volken

Andreas Gerth

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert.

error:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen